Telefon: Wir beraten Sie gerne persönlich: +49 (0)5151 95 59-44
Zurück zum Seitenanfang

Ausbildungs- oder berufsbegleitendes Studium

Betriebswirtschaftslehre (B.A.)

Studienprofil

Studieren schon während der Ausbildung
Sie sind motiviert und zielstrebig? Sie besitzen den nötigen Weitblick, um bereits jetzt an Ihrer beruflichen Laufbahn zu feilen? Neben der Ausbildung möchten Sie Ihr Profil mit einem akademischen Abschluss abrunden? Dann ist das ausbildungsbegleitende Studium Ihre beste Wahl!

Studieren neben dem Beruf

Sie möchten schon heute den Grundstein für Ihre berufliche Zukunft legen und später in einer leitenden Funktion tätig sein? Ihre berufliche Tätigkeit wollen Sie für das Studium nicht unterbrechen? Dennoch soll das Studium zu Ihnen und zu Ihrem bisherigen Leben passen? Dann ist ein berufsbegleitendes Studium an der HSW genau das Richtige für Sie!

Es besteht die Möglichkeit, sich bereits erbrachte berufliche Leistungen anrechnen zu lassen. Mehr dazu finden Sie auf dieser Seite im Downloadbereich.

Jährlich im Februar beginnt außerdem das sechswöchige kostenlose Probestudium zum Thema „Wissenschaftliches Arbeiten", an dem ausbildungs- und berufsbegleitende Studieninteressierte teilnehmen können.

Auf einen Blick

  • 1

    Abschluss

    Bachelor of Arts (B.A.)

  • Vertiefungen

    Finanzdienstleistungen,
    Industrie, Steuern und Prüfungswesen,
    Wirtschaftsinformatik

  • 2

    Studienbeginn

    Jährlich im September

  • 3

    Dauer

    8 Semester (Verlängerung möglich)

  • 4

    ECTS-Punkte

    180

Das Studium im Detail

  • Studieninhalte

    Im Rahmen Ihres Studiums an der HSW entwickeln Sie ein Verständnis von Zukunftsgestaltung, erlernen Selbst-, Team- und Konfliktmanagement und bauen darüber hinaus Ihre Kommunikationsfähigkeit aus. Sie erwerben ein breites betriebswirtschaftliches Wissen und lernen, sich kritisch mit wichtigen Theorien, Prinzipien und Methoden der Betriebswirtschaftslehre auseinanderzusetzen.

    Weitere Informationen finden Sie in der Broschüre zum Studiengang. Oder möchten Sie gerne vor Ort einen Eindruck vom Studium an der HSW bekommen? Kein Problem, Sie sind herzlich eingeladen zu unseren regelmäßig stattfindenden Beratungsnachmittagen!

    Erfahrungen haben gezeigt, dass bei einigen Studierenden der Bedarf einer kleinen Auffrischung in der Mathematik besteht. Dazu bietet die HSW bereits vor Studienbeginn einen kostenlosen Mathevorkurs an.

    Studienmodule

    Das ausbildungs- und berufsbegleitende Studium der Betriebswirtschaftslehre an der HSW ist in Lehreinheiten unterteilt, sogenannte Module. Die insgesamt 22 Module (zzgl. der Bachelorthesis) setzen sich aus fünf Themenbereichen zusammen:

    • Grundlagen/Propädeutikum
    • Kommunikation
    • Kernbereich
    • Funktions- und Branchenvertiefung
    • Projektarbeit

    Ein Modul erstreckt sich über acht Wochen. Alle Module finden nacheinander statt. In der Regel besteht ein Semester aus drei Modulen.

    Für jedes abgeschlossene Modul können Sie eine bestimmte Anzahl an sogenannten ECTS-Punkten (European Credit Transfer System) erwerben. Die ECTS-Punkte sind ein Maß für Ihren Arbeitsaufwand und dienen der Vergleichbarkeit der einzelnen Module. Beim ausbildungs- und berufsbegleitenden Studium der Betriebswirtschaftslehre wird für jeden ECTS-Punkt von einem Arbeitsaufwand von 30 Stunden ausgegangen. Mit insgesamt 180 ECTS-Punkten schließen Sie Ihr Studium ab.

  • Studienablauf

    Das ausbildungs- und berufsbegleitende Studium an der HSW dauert acht Semester, also vier Jahre. Ein Semester umfasst insgesamt 23 Wochen.

    Die HSW arbeitet mit dem Blended Learning-Ansatz. So setzt sich der ausbildungs- oder berufsbegleitende Studiengang Betriebswirtschaftslehre aus Selbststudienphasen und Präsenzen zusammen. Parallel dazu werden Sie im Rahmen virtueller Veranstaltungen online betreut.

    Verschiedene Lernphasen wechseln sich ab

    Selbststudienphase
    Während drei Selbststudienphasen werden Ihnen Materialien bereitgestellt, die Sie eigenständig bearbeiten. Zur Vorbereitung auf die Präsenzphasen lösen Sie außerdem Übungsaufgaben.

    Präsenzen
    Im Anschluss an die ersten beiden Selbststudienphasen finden jeweils zweitägige Präsenzen statt. Die Präsenztermine finden an je einem Wochenende pro Monat statt. Damit kommen Sie in etwa alle vier Wochen für je einen Freitagnachmittag und einen Samstag an die HSW. In diesen Veranstaltungen arbeiten Sie anhand konkreter Fallbeispiele aus der Praxis.

    Virtuelle Veranstaltungen
    Zwischen der Selbststudienphase und einer Präsenz findet eine virtuelle Veranstaltung statt. Über Adobe Connect stehen Sie im Rahmen der virtuellen Veranstaltung in direktem Kontakt mit Ihren Dozenten und Kommilitonen. So können Sie sich mit Webcam und Headset austauschen. Damit ist eine Betreuung auch zwischen den Präsenzen stets gewährleistet. Im Anschluss an die virtuelle Veranstaltung folgt ein weiterer Arbeitsauftrag oder die Vorbereitung eines eigenen Veranstaltungsbeitrags.

    Projektarbeit

    Wesentlicher Bestandteil des Studiums ist die Projektarbeit. Hier arbeiten Sie in Kleingruppen an Projekten aus der realen Unternehmenswelt. Durch die spezielle Organisation und die Durchführung der Projekte erlernen Sie selbständiges, wissenschaftlich fundiertes und kritisches Arbeiten. Zusätzlich erwerben Sie die Fähigkeit, sich im Projektteam zu organisieren und strukturiert an Probleme heranzugehen.

    Betreuung immer und überall

    Egal, wo Sie gerade sind – eine Betreuung durch die HSW ist immer und überall gewährleistet. Dazu arbeitet die HSW mit dem Lernmanagementsystem ILIAS. Über ILIAS können Sie sich online mit Ihren Dozenten und Kommilitonen austauschen, ganz unabhängig von dem Ort, an dem Sie sich gerade befinden. Damit sind Sie sowohl während der Selbststudienphase zu Hause als auch während der Präsenzen an der Hochschule und zu Hause optimal betreut.

  • Vertiefungen

    Bereits vor Studienbeginn wählen Sie Ihren individuellen Schwerpunkt in Form von branchenspezifischen Vertiefungsmöglichkeiten. Dabei stehen Ihnen folgende Vertiefungen zur Auswahl:

    • Finanzdienstleistungen
    • Industrie
    • Steuern und Prüfungswesen
    • Wirtschaftsinformatik

    Finanzdienstleistungen

    Wenn Sie sich für die Vertiefung Finanzdienstleistungen entscheiden, werden Sie zielgerichtet auf die modernen Herausforderungen der Branche vorbereitet. Die zunehmende Digitalisierung macht einen genauen Blick auf die Geschäftsmodelle von Banken und Versicherungen notwendig. Sogenannte FinTechs werden den etablierten Unternehmen zu einer echten Konkurrenz. Nicht weniger problematisch wirkt die anhaltende Niedrigzinsphase. Hier sind kreative Lösungen gefragt, die in dieser Vertiefung erarbeitet werden.

    In den Vertiefung Finanzdienstleistungen können Sie sich darüber hinaus in den Bereichen Marketing oder Controlling spezialisieren.

    Industrie

    Als Studierender der Vertiefung Industrie sind Sie mit grundlegenden Managementaufgaben in Industrieunternehmen vertraut und kennen die Zusammenhänge der einzelnen Managementbereiche. Sie wissen, wie Unternehmen kostengünstig und in hoher Qualität produzieren und können Optimierungen entlang der Wertschöpfungskette im Unternehmen durchführen.

    In den Vertiefung Industrie können Sie sich darüber hinaus in den Bereichen Marketing oder Controlling spezialisieren.

    Steuern und Prüfungswesen

    Die Hochschule Weserbergland (HSW) bietet in Kooperation mit der Steuerberaterkammer Niedersachsen und der Hannah-Arendt-Schule ein ausbildungsbegleitendes Studium in dem Studiengang Betriebswirtschaftslehre in der Vertiefungsrichtung Steuern und Prüfungswesen an.

    Entsprechend kann die Vertiefung, mit Beginn einer Berufsausbildung in verkürzter Form zum Steuerfachangestellten, als auch während der Ausbildung im zweiten oder dritten Lehrjahr studiert werden. Mit einer abgeschlossenen Ausbildung kann die Vertiefung auch berufsbegleitend absolviert werden.

    Als Studierender der Vertiefung Steuern und Prüfungswesen setzen Sie sich einerseits mit den tragenden Prinzipien sowie Zusammenhängen der in der Praxis wichtigsten Steuerarten auseinander und erlernen darüber hinaus die wesentlichen IDW-/IFRS-Standards der Jahresabschlussprüfung.

    Wirtschaftsinformatik

    Als Studierender der Vertiefung Wirtschaftsinformatik erlernen Sie fachliche und methodische Vorgehensweisen für das Management der Schnittstellen zwischen IT-Abteilungen und Unternehmen. Sie werden befähigt Abläufe im Unternehmen zu analysieren und durch den Einsatz von organisatorischen oder informationstechnischen Maßnahmen zu verbessern. Außerdem setzen Sie sich intensiv mit rechtlichen und informationssicherheitstechnischen Aspekten auseinander.

  • Besonderheiten

    Die HSW legt einen großen Wert auf die Qualität in Forschung und Lehre.

    Bei uns können Sie:

      • Netzwerke aufbauen: Kleine Studiengruppen ermöglichen einen regen Austausch der Studierenden untereinander und mit den Dozentinnen und Dozenten. Die Kontakte, die Sie im Studium sammeln, können Ihnen in der Berufspraxis von Nutzen sein. Damit bauen Sie sich Ihr eigenes Netzwerk auf.
      • Individuell studieren: Das Studienangebot der HSW passt sich Ihren Bedürfnissen an. Der Studieneinstieg, aber auch eine Pause, sind nach Absprache jederzeit möglich. Einzelne Module können auch als Weiterbildung belegt werden. Der Studiengang ist mit Beruf und Familie vereinbar und mit den meisten Ausbildungen kompatibel.
      • Aktiv mitgestalten: Mit einem ausbildungs- oder berufsbegleitenden Studium an der HSW haben Sie die Möglichkeit, sich persönlich weiterzuentwickeln. Sie verbessern außerdem Ihre Karrierechancen, ohne dabei auf ein Einkommen zu verzichten. Sie können Ihrem Studium durch die Vertiefungen die gewünschte Richtung geben und haben dabei stets ein gewisses Maß an Sicherheit. An der HSW studieren Sie flexibel, persönlich und praxisnah.
    • Ihre Vorteile

      Die HSW verfügt über eine mehr als 25-jährige Erfahrung in der Betriebswirtschaftslehre. Unser Qualitätsmanagement sichert Forschung und Lehre, zudem werden regelmäßig Evaluationen durchgeführt. Unternehmen nutzen das Studienangebot der HSW, um ihre Fach- und Führungskräfte zu entwickeln und auf lange Sicht zu binden.

      Ein ausbildungs- oder berufsbegleitendes Studium an der HSW ist nicht nur vielfältig und interessant. Es bietet auch ideale Bedingungen für die Vorbereitung auf Ihren nächsten Karriereschritt. Sie profitieren von den folgenden Vorteilen:

      Praxisnähe

      Die HSW kombiniert Theorie und Praxis. Während der Präsenzen an der Hochschule arbeiten unsere Dozentinnen und Dozenten mit realen Fallstudien. Ihre individuelle Berufserfahrung und die Ihrer Kommilitonen spielen dabei eine wesentliche Rolle. Im Idealfall bezieht sich Ihre wissenschaftliche Abschlussarbeit ebenfalls auf eine Problemstellung, die aus Ihrer beruflichen Praxis hervorgeht.

      Optimaler Dozentenmix

      Wir garantieren Ihnen einen optimalen Dozentenmix. Viele unserer Dozentinnen und Dozenten kommen aus der freien Wirtschaft und bringen dementsprechend ein breites Praxiswissen mit.

      Individuelle Betreuung

      Für uns steht Ihre persönliche Weiterentwicklung stets im Vordergrund. Deswegen soll sich das ausbildungs- oder berufsbegleitende Studium so gut wie möglich Ihrem Leben anpassen. Wir unterstützen Sie dabei mit einer individuellen Betreuung durch unsere Dozentinnen und Dozenten. Egal an welchem Ort Sie sich während Ihrer Selbststudienphase befinden - wenn es klemmt, sind sie an Ihrer Seite. Über unsere E-Learning-Plattform ILIAS können unsere Lehrkräfte Sie optimal betreuen.

      Flexibilität

      Job, Ausbildung und Studium lassen sich an der HSW gut miteinander vereinbaren. Der Studieneinstieg, Pausen und ein Wiedereinstieg sind flexibel möglich. Einzelne der zu belegenden Module können nach Absprache angerechnet und auch als Weiterbildung belegt werden.

      Angenehme Lernatmosphäre

      An der HSW studieren Sie in einer angenehmen Atmosphäre. Wir verfügen über modern gestaltete Räumlichkeiten, die mit optimaler Technik ausgestattet sind.

    • Bewerbung

      Voraussetzungen für ein ausbildungsbegleitendes Studium an der HSW sind die Allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife und ein gültiger Ausbildungsvertrag.

      Voraussetzungen für ein berufsbegleitendes Studium an der HSW sind eine Allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife oder eine anderweitige Hochschulzugangsberechtigung. Diese muss nicht zwingend kaufmännischer Art sein. Für ein berufsbegleitendes Studium ohne Abitur sollten Sie mindestens drei Jahre Berufserfahrung mitbringen.

      Wie geht es nun für Sie weiter?

      Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Bitte nehmen Sie für ein erstes Beratungsgespräch zunächst Kontakt zu unserem Bildungsberater Martin Kreft auf. Anschließend können Sie Ihren ausgefüllten Bewerbungsbogen mit den folgenden Anlagen einreichen:

        • Lebenslauf
        • Beglaubigte Kopie der Hochschulzugangsberechtigung
        • Beglaubigte Kopie des Ausbildungsvertrags (nur ausbildungsbegleitend)
        • Beglaubigte Zeugniskopie des Berufsausbildungsabschlusses (nur berufsbegleitend)
        • Gegebenenfalls Antrag auf Anrechnung von Modulen sowie entsprechende Nachweise gemäß §§ 25 und 26 der Studien- und Prüfungsordnung des berufsbegleitenden Bachelorstudiengangs Betriebswirtschaftslehre (B.A.)
      Bildungsberater öffnen
      Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Mit Ihrem Besuch auf www.hsw-hameln.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.