Telefon: Wir beraten Sie gerne persönlich: +49 (0)5151 95 59-44
Zurück zum Seitenanfang

Die HSW

Von Hameln in die Welt

Sie wollen über aktuelle Themen der Hochschule Weserbergland auf dem Laufenden bleiben? Hier finden Sie spannende Informationen zu sämtlichen Neuigkeiten. 

Kein Weg zu weit: Ende letzten Jahres war die HSW erneut mit eigenen Beiträgen auf zwei renommierten internationalen Fachkonferenzen vertreten. Für Prof. Dr. Robert Mertens und Florian Schimanke ging es in die Wüstenoase Las Vegas (USA) sowie in die Millionenstadt Taichung (Taiwan).

Bereits Mitte Oktober reiste unser wissenschaftlicher Mitarbeiter Florian Schimanke aus dem Fachbereich Informatik und Technik nach Las Vegas, um erneut an der E-Learn - World Conference on E-Learning teilzunehmen. Die Konferenzreihe ist ein internationales Forum, das den Austausch von Informationen und Ideen zu Forschung, Fragen, Entwicklungen und Anwendungen einer breiten Palette von Themen im Zusammenhang mit E-Learning erleichtern soll.

Im Kontext seiner Promotion an der Fakultät für Wirtschaftsinformatik und Angewandte Informatik der Universität Bamberg bereicherte Schimanke die E-Learn mit einem Vortrag unter dem Titel „Mobile Game-Based Learning in the App-Age – Where we are and where we want to be“. Dabei ging es um die Möglichkeiten, die mobile Geräte wie Smartphones und Tablets und die darauf laufenden Apps in der heutigen Zeit bieten und wie man sich diese Möglichkeiten durch smarte Algorithmen und die motivierende Wirkung von (Lern-) Spielen im Rahmen des E-Learning zunutze machen kann.

Darüber hinaus stand keine zwei Monate später für Florian Schimanke und Prof. Dr. Robert Mertens das 20. IEEE International Symposium on Multimedia in Taichung (Taiwan) auf dem Programm. Bei sommerlichen 20 Grad tauschten sich Teilnehmende aus aller Welt vom 10. bis 12. Dezember auf der renommierten Fachkonferenz über aktuelle Entwicklungen und Fortschritte in ihrem Fachgebiet aus. Die IEEE setzt sich aus Workshops, eingeladenen Keynotes, praktischen Demonstrationen sowie Vorträgen zusammen.

Mit zwei Beiträgen beteiligten sich die beiden IT-Experten der HSW zu moderner Multimedia Praxis und angrenzenden Forschungsthemen. Prof. Dr. Robert Mertens, Dekan des Fachbereichs Informatik und Technik und Professor für Anwendungsentwicklung und Medieninformatik an der HSW, engagiert sich bereits seit 2009 bei der Organisation einzelner Workshops und der Konferenz. Dieses Jahr war er Co-Vorsitzender des Programmkomitees. Begleitet wurde Prof. Mertens von einem Studierenden aus dem dualen Studiengang Wirtschaftsinformatik, der im Rahmen des aktuellen Projektstudiums an der HSW die Forschungsergebnisse zum Thema „Eyetracking“ vorstellte. In diesem Paper diskutieren die Autoren die Vor- und Nachteile einer Reihe von Vergrößerungsansätzen auf dem aktuellen Stand der Technik im Hinblick auf Eye-Tracking-basierte Schnittstellen und präsentierten einen neuen Prototyp. Der Prototyp beinhaltete neben den klassischen Vergrößerungsansätzen eine spezielle Vergrößerung, in der linear und nicht-linear vergrößerte Bereiche verwendet werden, um das spezielle Anwendungsszenario abzudecken.

Florian Schimanke konnte sich erneut erfolgreich auf die Organisation des MTEL-Workshops (Multimedia Technologies for E-Learning) bewerben. Unter dem Titel „Player Types in Mobile Learning Games – Playing Patterns and Motivation“ stelle er weitere Zwischenergebnisse aus seiner Doktorarbeit vor und moderierte die restlichen Beiträge des Workshops. „Die Konferenzteilnahmen haben wieder viel Spaß gemacht. Ich schätze den regen Austausch mit dem Fachpublikum und konnte wieder neue interessante Anregungen für meinen Forschungsbereich mitnehmen“, resümiert Schimanke.

Bild: Ein Eindruck von dem 20. IEEE International Symposium on Multimedia in Taichung mit Prof. Dr. Robert Mertens (1. v. l.) und Florian Schimanke  (1. v. r.).

Bildungsberater öffnen
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Mit Ihrem Besuch auf www.hsw-hameln.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.